Begleithundeprüfung des Schäferhundvereins

 

 

XL

 

 

Am 6. 10.2018 fand in der Ortsgruppe Dingolfing des Schäferhundvereins die Begleithundeprüfung statt. Die Begleithundeprüfung ist eine Grundprüfung, in der der Gehorsam des Hundes  geprüft wird. Außerdem ist ein schriftlicher Teil für die Hundeführer dabei und ein Öffentlichkeitsteil. Diese Prüfung ist außerdem Pflicht, wenn man später auf Turniere gehen möchte.
An der Prüfung nahmen 5 Teilnehmer mit 6 Hunden teil, darunter 2 Jugendliche.  Die Prüfung, die von Fritz Heusmann und einer Richteranwärterin gerichtet wurde, lief für die meisten sehr erfolgreich. Darüber freuen sich die Dingility Dogs sehr.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und auf weitere Erfolge mit euren Vierbeinern.
 

 

 

 

 

 

Oktober 2018

 

 


Nach einer Pause, kurzem Umbau und Beanwortung von Fragen wurde die nächste Sportart Rally-Obedience basierend auf Synchronität und Grundgehorsam von Doris mit Hund Kira, Otto mit Hund Karisma
und Peter mit Asti vorgeführt.

 

 

 

 

 


Nach der Präsentation freute sich das Team über das große Interesse seitens des Publikums und deren Fragen die natürlich auch beantwortet wurden.
 

 

 

 

 

 

weitere Fotos     Juni 2017

 

 

Tag der offenen Tür im Tierheim Passbrunn

 

 

Die TeamsAm 11.06.2017 fand in Passbrunn die Vorstellung des Tierheims mit einer großen Feier statt, bei der sich unser Verein der SV-OG-Dingolfing mit einigen Teams und einigen Hundesportarten (Agility und Rally-Obedience) vorstellen durfte.

 

 

Beginnend mit Agility, einer auf Tempo und Geschicklichkeit basierenden Sportart vorgestellt von Doris mit Hund Kira, Otto mit Hund Karisma und unserem jüngsten Mitglied Thomas mit Hund Cody.
Auch einige Zuschauer versuchten sich in Agility.
 

 

 

 

 

Ferienprogramm beim Schäferhundverein OG Dingolfing

 

 

XLDer Schäferhundeverein begrüßte 20 Kinder im Rahmen des Ferienprogramms und stellte den Kindern die meisten der Hundesportarten, die der SV OG Dingolfing trainiert vor.

Den Anfang machte die Sparte „Rally-Obedience“. Diese Hundesportart ist eine Mischung aus Unterordnung und Agility. Ein Parcours besteht aus ca. 20 Schildern, die dem Team sagen, was an dieser Stelle zu tun ist und in welche Richtung es  nach Erfüllung der Aufgabe weiter geht. Diese Übungen sollten zügig und fehlerfrei abgearbeitet werden. Dies alles wurde kindgerecht von Wolfgang Päsler erklärt und natürlich auch durch einige Mensch-Hund-Teams vorgezeigt.
Nach einer kleinen Brotzeit ging das Programm weiter mit dem Schutzdienst. In dieser Sparte des Hundesports geht es vor allem darum, den geführten Hund zu einem auch in Extremsituationen gehorsamen Begleiter zu trainieren. Die Kinder konnten sich davon überzeugen, dass die hier durch den Ausbildungswart vorgestellten Hunde durchaus auch gerne Ball spielen.
Anschließend ging es zum Agility-Platz. Hier führte Otto Kirner mit einigen Jugendlichen und Mitgliedern des Vereins aus der Abteilung „Dingility Dogs“ mit ihren Hunden den Kindern vor, wie sie mit den Hunden trainieren und den Parcours durchlaufen. Die Kinder waren sehr erstaunt, wie schnell sich manche Hunde hier durch den Slalom schlängeln oder die Wippe überwinden. Agility ist eine Hundesportart, bei der der Hund einen aus mehreren Hindernissen bestehenden Parcours in einer festgelegten Reihenfolge und innerhalb einer gegebenen Zeit überwinden muss.
Natürlich kamen die Streicheleinheiten für die anwesenden Hunde auch nicht zu kurz. Zum Abschluss wurde den Kindern noch eine Informationsbroschüre „12 Goldene Regeln im Umgang mit Hunden“ überreicht.

 

 

 

 

 

August 2017