Erfolgreiche Titelverteidigung in Ingolstadt-Mailing

 

 

Franzi_350Am 21.04-22.04.2018 fand in Ingolstadt-Mailing die Bayrische Jugend-und Juniorenmeisterschaft im Agility und IPO statt.
In diesem Jahr startete Franziska Beutlhauser mit ihrer Cindy aus der Ortsgruppe Dingolfing.
Am Samstag begann bei herrlichem Wetter der Agility Wettkampf. Im A3 Small konnten sich die beiden mit einem null Fehler Lauf den ersten Platz sichern. Dann ging es an die zwei Jumpings. Hierbei konnte sich das Mensch-Hund Team auch wieder über tolle null Fehler Läufe freuen. Somit waren sie auch wieder auf dem ersten Platz. Für einen Bayrischen  Meistertitel braucht man die Platzierung im A-Lauf und eine Platzierung in einem Jumping. Da Franziska mit Cindy beides erreicht hatte, darf sie sich wieder, wie im Vorjahr auch, Südbayrischer Meister im Agility A3 Small nennen. Der Samstag klang dann mit einem geselligen Beisammensein und anschließender Disco aus.
Am Sonntag fanden zuerst die Unterordnung und danach der Schutzdienst für die Schäferhunde statt. Nach einer anschließenden Pause stellten sich die Jugendlichen zum Einmarsch für die Siegerehrung auf.
Einige Teams mit ihren Schäferhunden platzierten sich für die Deutsche Jugend- und Junioren Meisterschaft, die Pfingsten (19.05-21.05.201), im heimischen Isar-Wald-Stadion in Dingolfing stattfindet.

Die OG-Dingolfing freut sich jetzt schon über zahlreiche Gäste und Besucher dieser interessanten Veranstaltung!
 

 

 

Franzi2_250

Franzi3_250

 

 

 

 

 

April,2018

 

JAC17_2

JAC17_1

XL

JAC17_4

 

 

  August  2017

 

Junior Agillity Camp 2017

 

 

XLVom 2.8 - 6.8.2017 fand in Beilngries das alljährliche Junior Agility Camp statt, an dem Franziska Beutlhauser mit ihrer Cindy teilnahm. Als Trainer konnten die ‚Altmühlhopser‘ diesmal Sina Just, Chris Lucke, Diana Nowosad, Christian Reber, Christian Görl, Dennis Dünzel und Mina Piske gewinnen.
Nachdem sich die Teilnehmer, die sich teilweise schon aus den vergangenen Jahren kannten, begrüßt hatten, ging es zum gemeinsamen Aufbauen der Parcours und der Zelte. Am Abend folgte noch ein kleines Probetraining, um zu sehen, ob die Gruppeneinteilung so in Ordnung war. Nach dem gemeinsamen Abendessen fand eine nächtliche Stadtführung durch Beilngries statt.
Am nächsten Tag standen die ersten Trainingseinheiten auf dem Plan. Die Trainer haben ganze Arbeit geleistet und die Jugendlichen in verschiedenen Gruppen (jeweils vormittags und nachmittags) ganz schön schwitzen lassen. Es gab drei verschiedene Parcours, die man in den Tagen mit verschiedenen Trainern besprach. Dort war immer für jedes Mensch-Hund Team etwas dabei. Man konnte z. B. an seinem Führstil arbeiten und mit den Trainern über seine Ideallinie diskutieren. Und wenn das Ergebnis einem Trainer nicht gefallen hat, durfte man aus Spaß gleich mal fünf Liegestützen machen.
Natürlich bestand das Camp nicht nur aus Training, die Abende waren erfüllt mit Spielen und Lagerfeuer. Ein weiteres Highlight war am Freitagnachmittag der Ausflug. Nach dem Mittagessen ging es mit dem Bus zur Tropfsteinhöhle  „Schulerloch“. Eine Führung vermittelte eindrucksvoll die Entstehung der Höhle und eine Diashow rundete den unterirdischen Ausflug ab.  Danach war Action angesagt. Es ging zur nahegelegenen Sommerrodelbahn, wo die Jugendlichen richtig Spaß hatten.
Samstags war dann wieder Training angesagt. Weil es so heiß war, wurde das Nachmittagstraining ein wenig nach hinten verschoben und so hatten die Kinder nach dem Mittagessen Zeit, sich im örtlichen Schwimmbad auszutoben.
Dann war auch schon der letzte Tag gekommen, am Sonntag hieß es dann „Baut schnell eure Zelte ab und räumt alles auf, wir müssen den Parcour für das Turnier aufbauen.“ Da alle zusammenhalfen, ging das sehr rasch. Um 11 Uhr begann das Turnier und die Teams konnten beweisen, was sie in den vergangen Tagen alles gelernt haben. Nach der Siegerehrung war es dann ein tränenreicher Abschied von den liebgewonnenen Freunden nach den wunderschönen Tagen, die viel zu schnell vorbei gegangen sind.
 
Zum Schluss noch ein herzliches Dankeschön an alle Trainer, ohne euch wäre dies gar nicht möglich, natürlich auch an die Betreuer, die Helfer und die Eltern. Ein ganz besonderer Dank gilt aber Andi und Diana Geier, denn ohne euch gäbe es das ganze hier gar nicht.
Alle hoffen, dass es 2018 wieder heißt--- ‚Willkommen beim JAC 2018!’

 

 

 

 

 

 

Erfolgreiche Turniere für die Dingility-Dogs

 

 

XLAm 23.09.2017 fand in Moosburg/Aich ein kleines Agility Turnier statt. Für die Dingility Dogs gingen Karina Ruf mit Etta, Thomas Kreiler mit Cody und Franziska Beutlhauser mit Cindy an den Start.
Karina Ruf belegte im A3 midi den zweiten Platz und im Jumping freute sie sich über den ersten Platz. Franziska Beutlhauser erlief  sich  in A3 mini den 3. Platz. Für Thomas Kreiler war es das erste offizielle Turnier in seiner Agility Karriere, er konnte sich zwar keinen Platz auf dem Treppchen ergattern,  sammelte aber sehr viele Erfahrungen.

Am 7.10.2017 ging es dann für die Dingility Dogs weiter  in München-Riem. Es starteten folgende Teams: Karina Ruf mit Etta, Thomas Kreiler mit Cody, Franziska Beutlhauser mit Cindy, Christian Adam mit Joy und Merlin sowie Otto Kirner mit Karisma.
Karina Ruf kam mit Etta  im A3 midi auf den zweiten  Platz, im Jumping gehörte ihr der erste Platz. Franziska Beutlhauser landete im A3 mini auf dem sechsten Platz, im Jumping erreichten sie den zweiten Platz. Christian Adam erlief sich mit Merlin in der Klasse Senior zweimal den zweiten Platz. Otto Kirner belegte mit Karisma im A2 Midi den großartigen ersten Platz, es war für die beiden das erste Turnier seit einigen Jahren.

Am 15.10.2017 absolvierten Christina Otholt mit ihrem Ashima und Christian Adam mit Topi die Begleithundeprüfung. Beide haben mit Bravour bestanden und Christina nutzte am 20.10.2017 gleich die Gelegenheit, am Nachtturnier in Ehring teilzunehmen. Die beiden sind nun um einige Erfahrungen reicher, die sie für ihre beginnende Agility Karriere  nutzen können.

Herzlichen Glückwunsch an alle Dingility Dogs und auf viele weitere Erfolge im Jahre 2018!
 

 

 

 

 

 

September / Oktober 2017